Die wichtigsten Wärmepumpentrockner-Hersteller im Überblick

Der Wärmepumpentrockner ist derzeit sehr beliebt. Er setzt sich schneller als gutes Gerät durch, als damals der Kondensationstrockner.

Woran liegt das?

Zum einen daran, dass die Energieklasse sehr gut ist. Den Wärmepumpentrockner gibt es selten in der Energieklasse B. Eher ist A schon fast zur Normalität für den neuesten aller Trockner geworden. A+, A++ und A+++ sind natürlich noch besser.

Der Wärmepumpentrockner hat vor wenigen Jahren noch über 1000 Euro gekostet. In letzter Zeit sind die Preise gut gesunken und fallen fast so aus wie bei einem herkömmlichen Wäschetrockner.

Dies ist für die Nutzer natürlich schön zu hören – Es gibt aber natürlich immer noch Trockner mit Wärmepumpe, die wesentlich teurer ausfallen als Kondensationstrockner, daher sollte man gut auf die Preise achten. Viele Käufer wollen auch wissen, von welchen Herstellern man die Wärmepumpentrockner gibt.

Die gute Nachricht ist, dass sehr viele Markenhersteller die man kennt, den Wärmepumpengeräte im Programm haben. Immerhin ist es heute so, dass man eher einer guten Marke vertraut, als einer NO-NAME Fima. Denn die guten Marken stehen für gute Qualität und bieten oft auch längere Garantiezeiten.

Das sind die besten Marken für den Wärmepumpenhersteller

Auf dem Markt gibt es immer mehr Hersteller für den Wärmepumpentrockner. Wichtig sind natürlich nicht nur die Hersteller, sondern die Energieklasse und die Füllmenge. Kauft man einen Trockner von Firma XY, die sich zwar einen guten Namen machten konnte, man hat aber leider nicht genauer geschaut und hat nun ein A Gerät, welches nur 5 kg fasst, ist man schnell verärgert.

Daher sind auch diese Fakten enorm wichtig. Für Singles reichen 5 kg aus, eine Familie braucht aber doch schon eher 7-8 kg Fassungsvermögen wenn nicht sogar 9 oder 10 kg. Und ein A+ oder die Energieklasse A++ sind immer noch besser als nur ein A. A+++ ist derzeit die allerbeste Energieeffizienzklasse die es gibt. Mit ihr spart man richtig viel Geld ein.

Was die Hersteller anbelangt, möchten wir hier kurz einige Firmen aufführen:

  • Bosch
  • Siemens
  • Beko
  • Bauknecht
  • AEG
  • Blomberg
  • Miele
  • Samsung
  • Gorenje
  • Hoover
  • Candy
  • Bomann
  • Zanussi

Dies sind die wichtigsten Marken auf dem Markt, denen man vertrauen kann, wenn man einen Wärmepumpentrockner kaufen möchte.

Auf was muss man beim Kauf noch achten?

Marken sind ja schön und gut, aber natürlich sind manche Marken teurer im Preis als andere. Bevor man einfach einer Marke blind vertraut, sollte man doch lieber auch auf die Preise achten. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass man bei einem Gerät leicht 1000 Euro zahlen kann, wo man bei dem gleichen Datenblatt bei einem anderen Hersteller nur die Hälfte der Kosten zahlen müsste.

Wäschetrockner

Mit welchem Gerät trocknet man die Wäsche am Besten?

Die Abmessungen sind natürlich auch recht wichtig, wenn es um einen guten Wärmepumpentrockner geht. Wenn das Gerät nur im Keller steht und dort genügend Platz vorhanden ist, muss man sich um die Breite des Gerätes nicht kümmern. Wenn man aber wenig Platz hat, ist es mehr als sinnvoll auf die Maße zu achten.

Die meisten Geräte haben eine Breite von 44-46 cm oder aber von 59-61 cm. Es ist wichtig, vorab den Platz abzumessen, wo der Wärmepumpentrockner in Zukunft stehen soll. So kann man sich nicht verkaufen und muss sich nicht mit einem Umtausch herumschlagen. Natürlich kann man den Trockner auch umtauschen, aber dies wäre Stress, den man sich ersparen kann.

Wir wollen uns nichts vormachen:

Das Design spielt beim Kauf von einem Wärmepumpentrockner auch eine große Rolle. Der Trockner muss schon gut aussehen, damit man ihn kauft. Gefällt einem ein Gerät von der Optik her gar nicht, wird man den Trockner auch nicht kaufen wollen.

Es gibt heute schon Trockner, mit einer verschlossenen Tür, so dass man der Wäsche nicht zusehen kann. Manche Leute mögen dieses. Andere Käufer legen großen Wert darauf, die Wäsche zu sehen, wenn sie getrocknet wird. Bei der Tür sei auch noch gesagt, dass es wichtig ist, zur welchen Seite hin diese geöffnet werden kann.

Das Display spielt auch eine Rolle. Wie groß ist dieses, was ist alles abzulesen? Wie groß sind die Bedienelemente? Viele neue Geräte lassen sich entweder über das Display bedienen oder mit nur noch einen Drehknopf. So lässt sich der Trockner leichter bedienen.

Ist es lohnend, einen gebrauchten Wärmepumpentrockner zu kaufen?

Vielen Menschen ist der Wärmepumpentrockner einfach viel zu teuer. Daher überlegen sie auch, ob man das Gerät wohl gebraucht kaufen kann. Es gibt schon einige Angebote für den Wärmepumpentrockner, wenn auch nicht ganz so viele, das muss man einfach sagen.

Wichtig wären die Preise, die für die Geräte verlangt werden. Für 500 Euro kann man auch schon ein neues Gerät bekommen und das mit mindestens 2 Jahre Garantie. Man muss also gut zwischen den Priesen abwägen. Und wenn schon gebrauchtes Gerät, dann sollte dieses aber auch noch Garantie zu bieten haben. Man weiß nie, an welche Verkäufer man gelangt und warum diese den Trockner verkaufen.

Wenn mit dem Gerät etwas nicht stimmt, kann es schnell zu einem Fehlkauf kommen. Sofern aber noch Garantie auf dem Gerät ist, wird man mit dem Kauf nicht viel verkehrt machen. Bei Geräten ohne Garantie sollte man lieber verzichten, es sei denn, es sind wahre Schnäppchen und können beim Verkäufer getestet werden.

Achtest du auf die Neupreise im Vergleich zu den Gebrauchtpreisen, wird klar, dass ein Neukauf viel lohnender ist.

Bekommt man im Internet alle wichtigen Marken geboten?

Wer den Wärmepumpentrockner im Internet kaufen möchte, bekommt selbstverständlich eine tolle Auswahl der Geräte geboten. Im Internet ist die Auswahl für diesen Trockner meist größer als in Geschäften der Stadt. Auf eine Beratung kann man im Grunde verzichten, denn die Informationen im Internet für alle einzelnen Geräte sind sehr aussagekräftig.

Der Kunde weiß genau, was er kauft und kann sich von daher freuen, das Gerät auch so leicht bestellen zu können.Wer über das Internet kauft, muss das Haus nicht verlassen, kann rund um die Uhr den Wärmepumpentrockner auswählen und sich diesen ins Haus liefern lassen.

Wer im Internet kauft, darf aber nicht nur auf die Kaufpreise achten, sondern muss auch die Lieferkosten beachten. Ein Wärmepumpentrockner kann noch so günstig wirken, wenn die Lieferkosten aber ins Unermessliche steigen, lohnt der Kauf nicht.

Wer dies aber beachtet, kann nicht viel verkehrt machen. In dem Fall wirst du sicherlich einen perfekten Wärmepumpentrockner finden können. Es sind alle Marken im Netz vertreten, so dass man seiner Lieblingsmarke treu bleibt oder aber eine neue Marke für sich entdeckt.

Teile den Beitrag!
  • 18. Mai 2017
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: