5

Wärmepumpentrockner Test Vergleich 2022 ▷ Finde den besten Wäschetrockner

Letztes Update: 21. Juli 2022

Wärmepumpentrockner gehören nicht umsonst zur Königsklasse der Wäschetrockner. Ihre Technik ermöglicht ein besonders schonendes Trocknen der Wäsche. Gleichzeitig sind sie deutlich sparsamer als Kondenstrockner oder Ablufttrockner. Mit einem Wäschetrockner mit Wärmepumpe der Energieeffizienzklasse A sind dauerhafte Einsparungen von rund 100 € im Jahr möglich.

Wir stellen hier die Trockner Neuheiten vor und vergleichen die Produkte. In unserem Wärmepumpentrockner Test Vergleich findest du garantiert das passende Modell, um deine Wäsche dem Waschgang und Schleudern perfekt zu trocknen.

Wärmepumpentrockner offen
Ein Trockner mit Wärmepumpe trocknet schonend und effizient

Die besten Wärmepumpentrockner 2022

Alles in trockenen Tüchern. Stand der Tabelle: 19. August 2022

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Siemens WT47W5W0 iQ700Siemens WT47W5W0 IQ700

  • Leise
  • Große Programmauswahl
  • verglastes Bulleye
  • Bedienung:5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:5 out of 5 stars
    Leistung:5 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Ein sehr schönes und qualitativ hochwertiges Gerät von Siemens. Überzeugt mit großer Programmauswahl und ist gerade im Angebot für 700,95 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2AEG T9DE87685AEG T9DE87685

  • Sehr geringer Energieverbrauch
  • Hohe Kondensationseffizienz
  • FiberPro Technologie

  • Woolmark Siegel
  • Bedienung:5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:5 out of 5 stars
    Leistung:5 out of 5 stars
    Preis:3.5 out of 5 stars
    Der AEG T9DE87685 zeichnet sich durch eine sehr gute Energieeffizienz und großartige Features aus. Dank schnellerer Amortisierung geht der Kaufpreis von -- € vollkommen klar.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    3Beko DPS 7405 W3Beko DPS 7405 W3

  • Vielseitige Optionen zum Trocknen
  • Schontrommel mit Reversierbewegungen
  • FlexySense
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Bedienung:5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:4.5 out of 5 stars
    Leistung:4.5 out of 5 stars
    Preis:5 out of 5 stars
    Der Beko DPS 7405 W3 ermöglicht zahlreiche Einstellmöglichkeiten für eine bedienfreundliche Handhabung. Sehr günstiger Anschaffungspreis von 399,00 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de

    4Bosch WTW875W0 Serie 8 Bosch WTW875W0 Serie 8

  • Sehr geringer Energieverbrauch
  • Absolut leiser Lauf
  • Sensitive Drying System

  • Selbstreinigender Kondensator
  • Bedienung:5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:5 out of 5 stars
    Leistung:4.5 out of 5 stars
    Preis:4.5 out of 5 stars
    Der Bosch WTW875W0 Serie 8 begeistert mit Spitzenwerten in Sachen Energieeinsparung, Ausstattung und gutem Preis von 610,84 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    5Bauknecht T Soft M11 82WK DE
    Bauknecht T Soft M11 82WK DE

  • 15 unterschiedliche Trockenprogramme
  • Active Care Technologie für schonendes Trocknen
  • Leicht zu reinigender Kondensator
  • Bedienung:4 out of 5 stars
    Energieverbrauch:3.5 out of 5 stars
    Leistung:3.5 out of 5 stars
    Preis:5 out of 5 stars
    Mit dem Bauknecht T Soft M11 82WK DE erhälst du eine schnelle Trocknungszeit und ein gutes Design zum Preis von nur 499,00 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    6Beko DS7511PABeko DS7511 PA

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Große Programmauswahl
  • Automatischer Knitterschutz
  • A+++ Gerät
  • Bedienung:4 out of 5 stars
    Energieverbrauch:4.5 out of 5 stars
    Leistung:3.5 out of 5 stars
    Preis:4.5 out of 5 stars
    Das 2017er Modell von Beko ist rundum gelungen. Besonders der Preis, Funktion gepaart mit A+++ sprechen für den DS7511. Zu kaufen für nur -- €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    7Beko DE8635RXBeko DE8635RX

  • 16 unterschiedliche Trockenprogramme
  • Energieeffizienzgruppe A+++
  • Sensorgesteuertes Trocknen
  • Bedienung:3.5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:5 out of 5 stars
    Leistung:4 out of 5 stars
    Preis:4.5 out of 5 stars
    Den Beko DE8635RX mit sehr guter Energieeffizienz gibt es zu einem fairen Preis von 554,38 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    8Privileg PWCT M11 83 X DEPrivileg PWCT M11 83 X DE

  • Große Programmauswahl
  • Knitterschutz
  • Leicht zu reinigenden Kondensator
  • A+++ Gerät
  • Bedienung:4 out of 5 stars
    Energieverbrauch:4.5 out of 5 stars
    Leistung:4 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Der Privileg PWCT M11 83 X DE besitzt viele besondere Funktionen, wie z.B. eine Push & Go Taste. Zum Preis von 549,00 € erhältlich.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    9Beko DE8535RX0Beko DE8535RX0

  • Geringer Energieverbrauch
  • 16 Trockenprogramme
  • Günstiger Preis
  • Bedienung:4 out of 5 stars
    Energieverbrauch:4.5 out of 5 stars
    Leistung:4.5 out of 5 stars
    Preis:5 out of 5 stars
    Der Beko DE8535RX0 arbeitet leise, präzise und hat einen starken Preis von nur 528,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    10AEG T8DE86685AEG T8DE86685

  • A+++ Gerät
  • Perfekte Trockenzeit
  • Doppelfilter
  • Bedienung:4.5 out of 5 stars
    Energieverbrauch:5 out of 5 stars
    Leistung:4.5 out of 5 stars
    Preis:4 out of 5 stars
    Der AEG T8DE86685 verspricht perfekt gesteuerte Trockenzeiten. Top in Sachen Effizienz, Filterleistung und Programm-Vielseitigkeit. Klarer Kauftipp für nur 719,50 €!

    Hier kaufen bei Amazon.de

    Welche Trockner sind gut?

    Weitere Einzelberichte

    Hilfreiche Seiten

    Wärmepumpen Trockner Ratgeber

    In unserem Ratgeber erfährst du alles über die Technik, Installation und Handhabung deines Wärmepumpentrockners sowie Tipps zur Handhabung der Wäsche und vieles mehr.

    Hier gehts los:

    Kaufberatung zum Trockner mit Wärmepumpe

    Was ist ein Wärmepumpentrockner?

    Ein Wärmepumpentrockner ist Haushaltsgerät zum Trocknen von Wäsche nach dem Waschgang. Durch den Einsatz einer Wärmepumpe kann deutlich Energie eingespart werden im Vergleich zum Kondenstrockner und Ablufttrockner.

    Wärmepumpentrockner rentieren sich langfristig durch ihre Energieeffizienzklassen A und B. Sie sind somit deutlich sparsamer bei den Energiekosten als gängige Kondensationstrockner.

    Gleichzeitig bieten Trockner mit Wärmepumpe eine komfortable Bedienung. Sie besitzen alle Programme, die für eine optimale Trockenheit oder Restfeuchte der Wäsche wichtig sind. Dadurch können feuchte Textilien schonend trocknen.

    Die Technik der Wäschetrockner wurde in den letzten 10 Jahren signifikant verbessert. Die neuesten Wärmepumpentrockner, die etwa auf der IFA Berlin vorgestellt werden, bieten eigene Programme und Patente.

    Ob eine Edelstahltrommel, selbstreinigende Funktionen und knitterfreie Wäsche oder die Öko Lavatherm Technologie – jeder Hersteller bietet seine ganz eigenen Besonderheiten.

    Wie funktioniert ein Trockner mit Wärmepumpe?

    In einem Wärmepumpentrockner zirkuliert Luft, die das Wasser in der feuchten Wäsche zum Verdampfen bringt. Die Wäsche befindet im Inneren der Trommel und hin und her gewälzt wird.

    Die Umgebungsluft wird angesogen und aufgewärmt. Dann strömt die trockene, warme Luft durch die kleinen Löcher der Wäschetrommel. So gelangt sie an die Oberfläche der feuchten Stoffe und die Wäsche trocknet nach dem Waschen.

    Die trockene Wäsche kann teilweise schon nach 40 Minuten aus der Trommel entnommen werden.

    Das Top-Feature: Die hohe Temperatur der Luft sorgt dafür, dass viel mehr Wasserdampf aufgenommen werden kann, als es bei kalter Luft der Fall ist. Im kalten Teil der Wärmepumpe wird die aufgenommene Feuchtigkeit kondensiert und in einem speziellen Auffangbehälter gesammelt.

    Jetzt kommt das Kältemittel zum Einsatz. Dieses Mittel speichert die entzogene Energie, sodass sie nicht verloren geht.

    Durch die Wärmepumpe wird die kalte Luft und die gespeicherte Energie wieder erhitzt und zurückgeführt an den warmen Teil des Trockners. Hierdurch entsteht ein geschlossener Luftkreislauf.

    Wärmepumpentrockner nutzen im Vergleich zu einem herkömmlichen Kondenstrockner einen großen Teil der Abwärme für den Trocknungsvorgang, um Wäsche schonend und energiesparend trocknen zu können.

    Ein elektrischer Heizstab im Gehäuse ist im Wärmepumpentrockner nicht mehr nötig. Allein durch den Kreislauf des Kältemittels wird die Zuluft wieder auf die richtige Temperatur gebracht.

    Das Ergebnis sind – ganz anders als bei bspw. einer Wäscheschleuder – perfekt getrocknete Textilien, die je nach eingestelltem Programm eine Restfeuchtigkeit beinhalten können. Nach jedem Programm muss der Behälter für das Kondenswasser und das Flusensieb geleert werden.

    Der in sich geschlossene Wärmekreislauf sorgt dafür, dass die relative Luftfeuchtigkeit im Raum nicht verändert wird. So ist diese Technik auf im Keller und ähnlichen unbeheizten Räumen geeignet.

    Anschaulich erklärt wird das ganze in diesem Video am Beispiel eines Miele Wärmepumpentrockner:

    So funktioniert ein Wärmepumpentrockner

    In diesem Video wird am Beispiel eines Miele Wäschetrockners die Funktion der Wärmepumpentechnologie genau erklärt.

    Vorteile & Nachteile

    Wärmepumpentrockner Test
    Ein Wärmepumpentrockner sorgt für eine energiesparende und schonende Trocknung

    Energieeffizienz

    Der größte Vorteil eines Wärmepumpentrockners gegenüber anderen Haushaltsgeräten zur Wäschetrocknung liegt bei der Energieeffizienz.

    Die meisten Modelle mit einer Wärmepumpe haben eine hohe Energieeffizienzklasse bis zu A. Je nach Gerät kann das eine Energieeinsparung von bis zu 50 % im Jahr ergeben.

    Bei einem großen Haushalt mit vielen Waschgängen und einiger häufigen Nutzung des Trockners wird sich die Investition in einen Wärmepumpentrockner schnell lohnen.

    Wichtig dabei: Bei der Nutzung sollte das Fassungsvermögen nicht überschritten werden. Dann arbeitet der Wärmepumpentrockner einwandfrei und kann selbst Stoffe wie Seide schonend trocknen.

    Ähnlich funktioniert ein Kondenstrockner. Er wird aber mithilfe eines elektrischen Heizstabes betrieben und nutzt ihn für die Erhitzung der Zugluft. Dadurch hat ein Kondenstrockner einen hohen Energiegebrauch.

    Schonendes Trocknen

    Ein Wäschetrockner mit Wärmepumpe benötigt zwar für die einzelnen Programme zwischen Start und Stopp im direkten Vergleich etwas länger, aber dadurch wird das Gewebe während dem Trocknungsprozess geschont.

    Durch die Nutzung ist eine höhere Lebensdauer bei der Kleidung gewährleistet, wodurch wiederum Geld eingespart wird.

    Luftfeuchtigkeit

    Ein weiterer Vorteil ist, dass die Raumluft während eines Programmes nicht erhitzt wird. Die Luft wird nicht warm oder feucht, das Raumklima bleibt angenehm.

    Abgesetzte Feuchtigkeit oder Schimmelpilze finden dadurch keinen Nährboden. Im Sommer erfreut man sich, dass keine zusätzliche Heizung neben der ausreichenden Solarwärme entsteht. Die positiven Eigenschaften ähneln damit auch dem Adsorptionstrockner.

    Flexibles Aufstellen

    Durch einen Wärmepumpentrockner ist eine hohe Flexibilität möglich. Der Wäschetrockner kann ganz individuell aufgestellt werden und muss nicht wie herkömmliche Ablufttrockner unter einem Fenster platziert werden. So bedarf auch keiner extra Waschküche, um die Heizkörper im Wohnraum zu schonen.

    Die Feuchtigkeit im Inneren eines Wärmepumpentrockners wird im Vergleich zum Ablufttrockner nicht an die Umgebung abgegeben, sondern sie verbleibt im geschlossenen Kreislauf.

    Die Feuchtigkeit wird im Behälter gesammelt, der nach der Nutzung ganz einfach ausgeleert werden kann. Das Aufstellen des Wärmepumpentrockners ist daher überall möglich.

    Ein leicht geringerer Schallpegel (gemessen in Dezibel) spricht außerdem für diesen Wäschetrockner-Typ.

    Vorteile

    • Flexibel aufstellbar
    • Trocknet die Wäsche schnell
    • Spart Zeit und Energie (geringer Stromverbrauch)
    • Höchste Energieeffizienzklasse erhältlich
    • Ausgezeichnetes Trocknen jeglicher Textilien
    • Große Auswahl an Modellen
    • Schonende Waschgänge bei empfindlichen Textilien wie bspw. Schafwolle oder Daunen
    • Hygienisches Raumklima durch weniger Feuchte
    • Sehr energieeffizient
    • Hohe Nachhaltigkeit
    • Glatte Kleidung bei Baumwolle Blusen, Hemden und anderen knitteranfälligen Kleidungsstücken
    • Hohes kg Fassungsvermögen möglich je nach Modell und Trommel
    • Teilweise Smarthome (Home Connect)-fähig per App
    • Elektronische Feuchtemessung
    • Ohne die sehr hohen Temperaturen entsteht keine Abluft
    • Leiser im Betrieb

    Nachteile

    • Höhere Anschaffungskosten
    • Längere Zeiten bei den einzelnen Programmen
    • Trockner Wärmepumpe laut im Betrieb
    • Keine genaue Restlaufzeitanzeige

    Was ist der Unterschied zwischen Kondenstrocknern und Wärmepumpentrocknern?

    Mit welchem Gerät trocknet man die Wäsche am Besten?

    Der Unterschied zwischen Wärmepumpentrockner und Kondenstrockner ist die Sparsamkeit und Energieeffizienz durch die Wärmepumpentechnik.

    Warme Luft verliert durch Abkühlen Wasser. Die dabei gespeicherte Energie sorgt anschließend für erneutes Erwärmen.

    Ein herkömmlicher Kondensationstrockner arbeitet ohne das Kühlen bis zum Taupunkt und speichert keine Wärmeenergie sondern erhitzt dauerhaft neue Zuluft. Es gibt ihn auch mit der Funktion selbstreinigender Kondensator.

    Die Entscheidung zwischen den beiden Trocknerarten hängt besonders von drei Faktoren ab:

    • Budget
    • Häufigkeit der Waschvorgänge
    • Art der Textilien

    Wäscht du nur 1 mal pro Woche oder weniger? Hier kann ein Kondenstrockner nach wie vor lohnend sein. Suchst du ein Gerät für die ganze Familie und wäscht auch mal große Wäschestücke und mehrmals pro Woche so lohnt sich die Investition in einen Wärmepumpentrockner recht schnell.

    Zuletzt stellt sich noch die Frage nach der Art der Textilien, die getrocknet werden sollen. Handelt es sich eher um pflegeleichte Wäsche, so kannst du einen Kondenstrockner nach wie vor in Betracht ziehen. Möchtest du eher Schonwäsche trocknen, so bist du mit einem Wärmepumpentrockner auf Dauer besser beraten.

    Funktionsweise

    Wärmepumentrockner Funktion & Vorteile Infografik

    Worauf achten beim Wäschetrockner Wärmepumpe Kauf?

    Fassungsvermögen

    Wärmepumpentrockner kaufen

    Die Füllmenge des Gerätes sollte mit der Haushaltsgröße abgestimmt werden. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit vier Personen genügt ein Gerät mit einer Füllmenge zwischen 7 kg und 8 kg völlig aus. Für größere Familien sind Wäschetrockner mit einem XXL Fassungsvermögen von über 9 kg besser geeignet.

    Die meisten Modelle sind Frontlader, es stehen allerdings auch einige Toplader zur Verfügung.

    Ein hochwertiger Wärmepumpentrockner sollte inkl. vieler Programme ausgestattet sein. Mit diesen Programmen muss der gewünschte Trocknungsgrad immer erreicht werden können. Trockner mit Sensoren sorgen dafür, dass die Restfeuchte jederzeit erkannt werden kann. Ein gutes Display hilft, den Überblick zu behalten.

    Gerenell gilt: Man sollte das Fassungsvermögen passend zur Waschmaschine auswählen

    Eine Länge der Programme wird nicht fest vorgegeben, sondern sie richtet sich vor allem nach den Materialien im Inneren der Maschine.

    Viele Trockner bieten eine individuelle Zeitsteuerung für alle Programme. Markenhersteller (Samsung, Bosch, Miele, Bauknecht, Gorenje, Beko, Hoover) bieten unterschiedliche Zusatzprogramme, so dass auf jedes Material und somit jeden Grad der Feuchte Rücksicht genommen werden kann und das gewünschte Trocknungsergebnis genau ermittelt werden kann.

    Auch eine Startzeitvorwahl bieten inzwischen viele Wärmepumpentrockner und können so noch individueller eingesetzt werden. Durch die Startzeitvorwahl kann der sensorgesteuerte Trocknungsvorgang also auch in deiner Abwesenheit problemlos erfolgen.

    Wie viel Strom verbraucht ein Wärmepumpentrockner?

    Energieeffizienz Wärmepumpentrockner

    Da Wärmepumpentrockner im Anschaffungspreis höher liegen, als andere Trockner, müssen sie durch die Energieersparnis den hohen Anschaffungspreis schnell ausgleichen können.

    Gerade Familien mit Kindern können hier langfristig sparen. Beim Kauf eines Wärmepumpentrockners ist ein Blick auf die Energieeffizienzklasse oder das Energielabel wichtig.

    So kannst du erkennen, welches Gerät einen niedrigen jährlichen Energieverbrauch hat.

    Bei den meisten Modellen wird eine Energieeffizienzklasse der EU (Das EU-Energielabel angezeigt. Der Verbrauch wird wie üblich in Kilowattstunden (Kwh pro Jahr) angegeben.

    Welche Anschlüsse werden benötigt?

    Der Wärmepumpentrockner wird wie alle anderen Trocknertypen an Strom angeschlossen. Nur wenige Geräte können separat mit einem Wasserablauf betrieben werden.

    Noch gibt es dafür aber kein Standardzubehör, weswegen die normale Stromzufuhr auch ausreichend ist. Den Tank regelmäßig zu leeren, ist keine so große Mühe. Der Schlauch für den Ablauf müsste meist separat gekauft werden, die meisten Hersteller gehen davon aus, dass man den Tank bevorzugt.

    Dies ist in der Nutzung auch wesentlich leichter und es bringt nicht die Gefahr mit sich, dass sich Wasser einen falschen Weg suchen und den Trockner beschädigen könnte.

    Mehr zu den Kaufkriterien in diesem Video:

    Wäschetrockner mit Wärmepumpe - Darauf kommt es an!

    Die wichtigsten Punkte beim Kauf eines Wäschetrockners: Darauf kommt es wirklich an.

     

    Wärmepumpentrockner Testsieger bei Stiftung Warentest

    Die Stiftung Warentest ermittelte im September 2015 aus insgesamt 45 Wärmepumpentrockner Testsieger. Der Test ermittelte alle Ergebnisse, die sich auf die Leistung als auch auf den Preis beziehen.

    Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Der Testbericht der Stiftung Warentest zeigt, dass sich die Anschaffung eines Wäschetrockners mit Wärmepumpe für jeden Haushalt eignet.

    Auch für den Einsatz in kleinen Haushalten konnten viele Vorteile der Anschaffung eines neuen Trockners mit Wärmepumpentechnik festgehalten werden.

    Durch Stiftung Warentest wurde festgestellt, dass die meisten Geräte dieser Bauart ein gutes bis sehr gutes Ergebnis erzielten. Insgesamt 14 der getesteten Trockner haben gute Bewertungen erhalten. Es lohnt sich also, nicht nur die Testsieger in die nähere Auswahl zu ziehen.

    Leistung

    Nur einer der Wäschetrockner konnte sich gegen die Konkurrenz nicht durchsetzen. Hierbei handelte es sich um einen Wärmepumpentrockner der Firma Candy. Der Grund für die schlechtere Bewertung ist vorwiegend in der Handhabung zu finden. Bedingt durch scharfe Plastikkanten, wodurch Verletzungen möglich wären.

    Auch ein Trockner von AEG wurde getestet. Dieses Gerät war ebenfalls mit einer hochwertigen Wärmepumpe ausgestattet. Die Marke AEG bot den ersten Wäschetrockner mit dieser Technologie an.

    Den höchsten Stromverbrauch pro Jahr hatte ein Hoover.

    Die meisten Geräte konnten sowohl bei den Einstellungen bügelfeucht und schranktrocken überzeugen. Auch hier zeigte sich der Wärmepumpentrockner des Herstellers Candy als Ausnahme. Im Bereich Bügelfeucht erzielte dieses Gerät kein zufriedenstellendes Ergebnis.

    Dauer der Programme

    Es wurde auch ein Blick auf die Dauer der Programme geworfen. Gerade in den Haushalten, wo häufig getrocknet werden muss, ist ein schnelles Trocknen der nassen Wäsche der vorteilhaft.

    Die durchschnittliche Dauer eines Programms lag bei zweieinhalb Stunden. Nur der Wärmepumpentrockner von AEG hat etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Ebenfalls überzeugend waren die von Miele, Bosch und Siemens Wärmepumpentrockner.

    Der Stiftung Warentest zeigte im Bereich der Restlaufzeit bei allen Geräten einen merklichen Fehler. Die Angaben bei der Einstellung des Programmes (wie bspw. Pflegeleicht, Feinwäsche) stimmen nicht mit der tatsächlichen Laufzeit überein.

    Das kann an der Menge und Feuchtigkeit der Wäsche liegen und daher variieren. Während des Betriebes passt sich die Zeitmessung aber bei allen Geräten immer wieder im Bereich der Zeitmessung an.

    Die wichtigsten Hersteller

    Zu den beliebtesten Marken im Bereich Trockner mit Wärmepumpentechnik zählen:

    • Bosch
    • Siemens
    • Beko
    • Bauknecht
    • AEG
    • Blomberg
    • Miele
    • Samsung
    • Gorenje
    • Hoover
    • Candy
    • Bomann
    • Zanussi

    AEG

    Mit einem der neueren AEG Wärmepumpentrockner erwartet dich punktgenaues und absolut schonendes Trocknen. Die langjährige Erfahrung des Herstellers ist mit ein Grund, dass die Geräte mit viel technischer Raffinesse ausgestattet sind.

    Ein Beispiel: Die SensiDry-Technologie, durch die nur halb so hohe Temperaturen als bei herkömmlichen Trocknern entstehen. Mit dem AEG AbsoluteCare®-System kann Energie gespart und alle Textilien extratrocken werden.

    Bauknecht

    Bauknecht Wärmepumpentrockner zeichnen sich durch zahlreiche Technologien und Funktionen sowie spezielle Programme für verschiedenste Kleidungsstücke aus. Auch die Lautstärke des Trockenvorgangs ist gering.

    Bosch

    Die Preis-Leistung eines Bosch Wärmepumpentrockners ist zumeist hervorragend. Die Bosch-Serie zeichnet sich außerdem durch eine top Ausstattung und Energieeffizienz aus. Auch bei sehr geringem Geräuschpegel arbeiten die Geräte, wie der Bosch WTY87701 leistungsstark.

    Beko

    Auch Beko hat sich als verlässlicher Hersteller etabliert. Der Beko DPS sowie die Beko DS Serie bieten Trockner mit herausragender Preis-Leistung und gleichzeitig solider Ausstattung. Insbesondere der Beko DPS 7405 W3 überzeugt mit einem günstigen Preis bei fantastischer Energieeffizienz von 209 kWh jährlichem Energieverbrauch.

    Miele

    Miele Trockner bieten ebenso wie ihre Geschirrspüler, Kühlschrank oder Waschtrockner höchste Qualität und Langlebigkeit.

    Miele Wärmepumpentrockner arbeiten äußerst effizient. Zu erwähnen sind noch die herausragenden patentierten Features der Trockner, wie die Miele EcoDry Technologie, die niedrige Energieverbräuche und Trocknungsdauer garantiert.

    Siemens

    Der Hersteller Siemens erfreut mit tollem Bedienkomfort und noch überzeugender Technik. Ein besonders sanftes und schonend Trocknen bietet der Siemens WT47W5W0 IQ700. Dafür sorgen eine gleichmäßige Temperatur und ein permanenter Luftstrom, der vergleichbar mit einem Luftpolster ist.

    Häufige Fragen (FAQ)

    Was kostet ein Wärmepumpentrockner?

    Die Preise liegen zwischen 400 € bis 800 €. Der etwas höhere Preis im Gegensatz zu den Preisen eines Kondenstrockners oder Ablufttrockners erklärt sich vorwiegend durch die sehr hohe Energieeffizienz und die aufwendigere Bauweise.

    Wann lohnt sich ein Trockner mit Wärmepumpentechnik?

    Da die Stromersparnis kann gegenüber einem Kondensationstrockner je nach Strompreis bei über 50 % liegen, daher dürfte sich ein Wärmepumpentrockner mit wesentlich besserer Energieklasse bereits nach ein paar Jahren im Einsatz bezahlt machen. Wenn kein Platz zum Trocknen der Wäsche wie ein Dachspeicher vorhanden ist, macht ein Trockner im allgemeinen absolut Sinn.

    Hat ein Wärmepumpen Wäschetrockner einen Wasserbehälter?

    Ja, er hat einen Tank, in dem das kondensierte Wasser aufgefangen wird und der regel,äßig geleert werden muss.

    Wie spart der Wärmepumpentrockner Energie?

    Ein Wärmepumpentrockner verwendet ein Kältemittel, um der Kleidung Feuchtigkeit zu entziehen. Dieses Kältemittel wird dann komprimiert, wodurch Wärme freigesetzt wird. Die Wärme wird genutzt, um die Luft im Trockner zu erwärmen, was dazu beiträgt, das Wasser aus der Kleidung zu verdampfen. Ein Gebläse lässt die warme Luft im Trockner zirkulieren, wodurch der Trocknungsprozess beschleunigt wird. Der Trockner verwendet auch einen Sensor, um den Feuchtigkeitsgehalt der Wäsche zu überwachen und die Trockenzeit entsprechend anzupassen.

    Funktioniert ein Wärmepumpentrockner bei kaltem Wetter?

    Ja, der Wärmepumpentrockner arbeitet mit einem geschlossenen Kreislauf und ist relativ unanfällig gegenüber der Umgebungstemperatur. Die Minimaltemperatur von 2°C sollte im Raum sollte allerdings nicht unterschritten werden, um Frostschäden am Trockner zu vermeiden.

    Vergleichen der Produkte lohnt sich

    Wärmepumpentrockner sind heute eine optimale Ergänzung zu Waschmaschinen. Die Weiterentwicklung der Wärmepumpentechnik ist im vollen Gang. Jeden Monat erscheinen neue Modelle mit Verbesserungen und neuen Features. Das neue Energielabel erleichtert dabei den Energieverbrauch einschätzen zu können.

    Textilschonende Spezialprogramme, eine besondere Trommel und ein Filter für Flusen (EasyClean Filter) sind wichtige Funktionen, die der Trockner mitbringen sollte. Eine hochwertige Trommel trägt maßgeblich zur Langlebigkeit der Wäsche bei.

    Wir hoffen, unser Vergleich der Angebote hilft dir, die Unterschiede bei der Wahl deines nächsten Trockners zu erkennen. Es muss nicht immer der Bestseller sein, der zu deinen Ansprüchen passt.

    Wir empfehlen einen Blick in unsere Wärmepumpentrockner Test Rezensionen unter der Tabelle und das jeweilige Datenblatt, um sich genauer über das jeweilige Modell zu informieren.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!
    • Ja   oder   Nein
    • 743 von 783 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 4.74 / 5)
    Teile den Beitrag!
    Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 5 Kommentare
    Kerstin König - 5. November 2019

    Super Information ich hätte nie gedacht das es so Große Unterschiede bei den Wäschetrockner gibt

    Reply
    Frauke - 29. Dezember 2019

    Hallo,
    Tolle informative Rezensionen, aber das Produkt von Bosch auf Platz 2 wird manchmal als WTW875 und an anderer Stelle als WTW 845W0 bezeichnet. Welcher ist es denn nun? Sind die Features, die bewertet wurden eine Mischung beider Modelle?
    Grüße und danke für die Rückmeldung

    Reply
      Trocknerland - 29. Dezember 2019

      Hallo Frauke,

      die beiden Modelle unterscheiden sich lediglich in der verbauten Trocknertür und sind ansonsten Baugleich. Der WTW875 hat ein Bullauge, der WTW845 eine geschlossene Tür.

      Reply
    Heinz - 30. September 2020

    Hallo,

    habe eine Frage zu Wärmepumpentrockner:

    Kann ich diesen Trockner auch in einem frostfreien Keller aufstellen und trotzdem effizient trocknen? In manchen Foren steht, dass dann das Trocknerergebnis schlecht ist. (bei Temperaturen unter 15°C)

    Danke und schöne Grüße

    Heinz

    Reply
      Trocknerland - 30. September 2020

      Hallo Heinz,

      das sollte kein Problem sein solange der Raum belüftet ist und kein Frost entsteht. Insbesondere Wärmepumpentrockner behalten die Wärme größtenteils im System und sind deshalb auch bei geringeren Temperaturen geeignet. Du solltest aber je nach Modell auch die Herstellerangaben zu den Raumtemperaturen beachten.

      Reply

    Hinterlasse einen Kommentar: