Wärmepumpentrockner in der Waschküche – Gestaltung und Ideen

Die Haushaltsarbeit wird heute durch moderne Geräte wie die Waschmaschine und den Wärmepumpentrockner erleichtert. Verwandle deine Waschküche in einen Laundry Room, wo man die Wäsche sortieren und falten kann. Dieser Trend geht gerade um und dafür braucht man nicht immer einen eigenen Waschkeller!

Im besten Fall hast du einen seperaten Kellerraum der als Hauswirtschaftsraum dient. So geht in der Wohnung selbst kein wertvoller Platz für die Großgeräte Waschmaschine und Trockner verloren. Du hast ausreichend Platz, deiner Kreativität bei der Gestaltung und Funktionalität freien lauf zu lassen. Dabei sind dir keine Grenzen gesetzt.

Finde bei uns den optimalen Wärmepumpentrockner und starte dein neues DIY Projekt. In unserer Übersicht (– hier klicken –) der aktuellsten Modelle 2018 bekommst du die besten Geräte.

Wärmepumpentrockner in de Waschküche Gestaltung und Ideen

Waschküche und Laundry Room rund um den Wärmepumpentrockner gestalten liegt im Trend

Der separate Wäscheraum – ein Traum im organisierten Haushalt

Schon mit relativ wenig Platz kann du dir heute eine kleine Waschküche einrichten, in der du auch die Wäsche für einen größeren Haushalt auf organisierte Weise abwickeln kannst. Mit einem Regal für Waschmaschine und Trockner und auch mit modernen Schranksystemen kann du auf erstklassige Weise für Ordnung sorgen.

Wer heute ein Haus baut oder renoviert, sollte sich ruhig einmal über die aktuellen Möglichkeiten informieren, die für einen separaten Wäscheraum zur Verfügung stehen. Bei der Auswahl von Schrank- und Regalelementen sollte man sich dabei besonders auf Funktionalität konzentrieren, die eine effiziente Nutzung des zur Verfügung stehenden Platzes ermöglicht.

Besonders vertikal ausgerichtete Regale verschaffen viel Stauraum. Auch deckenhohe Wandschränke erweisen sich als praktische Einrichtungsgegenstände, in denen beispielsweise gestapelte Handtücher und auch Bettwäsche auf geordnete Weise aufbewahrt werden können.

Als besonders praktisch erweisen sich auch Wäschesammler, die in der Nähe von Waschmaschine und Trockner angebracht werden können. Sie erleichtern das Wäschewaschen ganz erheblich. Du kannst für dunkle, farbige und weiße Kleidung jeweils einen Wäschesammler aufstellen, in denen jedes Familienmitglied seine gebrachte Wäsche ablegen kann. So brauchst du sie vor dem Waschen nicht mehr sortiert werden.

Die Wäschesammler können entweder in einem dafür gestalteten Schrank untergebracht werden oder in attraktive Boxen, die eine optische Bereicherung für den Laundry Room sind. Wäsche sortieren ist vor dem Waschen stets zeitaufwendig und mit dieser einfachen Einrichtung geht die Arbeit leichter von der Hand.

Ein praktische Idee ist es einen aufziehbaren oder ausklappbaren Wäschekorb zu nehmen, der nicht ständig offen im Raum steht. Eventuell unangenehme Gerüche beleiben dir somit erspart und der Waschkeller bzw. Waschraum sieht stes aufgeräumt aus.

Der Laundry Room – gemütlich und ansprechend eingerichtet

Der moderne Laundry Room hat heute kaum noch etwas mit der Waschküche unserer Großmütter zu tun. Vielmehr wird er wie ein weiteres Zimmer im Haus eingerichtet und kann als Hauswirtschaftsraum auch einen Schreibtisch und eine bequeme Sitzgelegenheit enthalten. So dient er der Familie, um verschiedene Arbeiten in einer angenehmen Umgebung zu verrichten.

Die modernen Großgeräte machen es möglich, einen solchen Raum einzurichten. Längst gibt es statt dem Waschkessel eine vollautomatische Waschmaschine, in der die Wäsche gewaschen wird, ohne dass dabei Wasser auf den Fußboden kommt. Dort, wo der Wasseranschluss für die Waschmaschine angebracht ist, kannst du auch ein kleines Waschbecken installieren, das zum Händewaschen dienen kann.

Der Wärmepumpentrockner ist für den geschmackvoll eingerichteten Laundry Room besonders wichtig. Herkömmliche Trockner geben viel Feuchtigkeit an ihre Umluft ab. Darunter können Teppichböden und Schränke leiden und Schimmel kann entstehen. Die Wärmepumpentrockner arbeiten jedoch nach einem anderen System, bei dem keine Feuchtigkeit nach außen gelangt. Auf diese Weise stellt ihr Betrieb auch keine Belastung für den Laundry Room dar.

TIPP:

Durch Schränke oder Podeste kann die Gesamthöhe des Wärmepumpentrockners und anderer Geräte angehoben werden. Somit wird dir das Be- und Endladen leichter fallen und keine Rückschmerze verursachen.

Wärmepumpentrockner sind auch heute noch geringfügig teurer in der Anschaffung, als herkömmliche Geräte. Wünscht du dir jedoch einen Waschraum mit einem angenehmen Raumklima, sollte du einen Wärmepumpentrockner in jedem Fall bevorzugen. Die Einrichtung hält sich besser und außerdem ist es auch angenehmer, während des Trockenvorgangs im Raum zu verbleiben. Bei einem herkömmlichen Trockner steigt die Luftfeuchtigkeit schnell auf unangenehme Höhen an.

Trotzdem ist es wichtig, für den Laundry Room auch eine Belüftung einzuplanen. Ein großes Fenster, durch das frische Luft hereingelassen werden kann, ist ideal. Das kann nicht nur für einen Ausgleich bei der Luftfeuchtigkeit sorgen, sondern auch bei starken Gerüchen nützlich sein, die beispielsweise durch Wasch- oder Reinigungsmittel entstehen können.

Bleibt der Waschkeller trocken, so ist es auch möglich, ihn mit Teppichboden auszustatten. In den meisten Haushalten werden jedoch Fliesen oder PVC Beläge vorgezogen. Solche Böden lassen sich leicht sauber halten und kommen auch nicht zu Schaden, wenn einmal ein Defekt an der Waschmaschine auftreten sollte, der ein Auslaufen von Wasser mit sich bringt.

Waschküche in Küche und Bad integrieren

Wenn du in einer Wohnung wohnst und keinen seperaten Waschkeller zur Verfügung hast, soll dich das nicht von einer funktionellen Gestaltung abhalten. Sofern Wärmepumpentrockner und Waschmaschine in der Essküche oder auch im Badezimmer stehen, können Hängeschränke oder Regalsysteme obtimal genutzt werden.

Ausklappbare Wäschespinnen, Bügelbretter oder Sortierkörbe können platzsparend an der Wand montiert werden. In Baummärkten oder auf dem Flohmarkt kannst du auch für kleines Geld fündig werden. Vielleicht gefällt dir auch ein Wandtattoo um Ess- und Waschküche optisch von einander zu trennen.

Bei Pinterst.de bekommst du noch mehr bildliche Anregungen zu Ideen und Gestaltung.

Wärmepumpentrockner in einer Schrankkombination

Wärmepumpentrockner in der Schrankkombination

Was gehört in den Hauswirtschaftsraum?

Die Großgeräte Waschmaschine und Trockner sind in der Regel die zentralen Einrichtungsgegenstände im Hauswirtschaftsraum. Doch sollten auch noch eine Reihe von anderen Geräten in diesem Raum aufbewahrt werden. Dazu gehören beispielsweise das Bügeleisen und das Bügelbrett oder auch ein professioneller Steamer, so dass die Wäsche schrankfertig aus dem Hauswirtschaftsraum kommt.

Viele wissen auch eine Arbeitsfläche zu schätzen, auf der auch eine Nähmaschine stehen kann. Dort können kleine Ausbesserungs- oder Änderungsarbeiten schnell vorgenommen werden. Ideal ist es, im Haushaltsraum auch den Staubsauger unterzubringen und außerdem ein Regal für die unterschiedlichen Wasch- und Putzmittel zu haben.

In Neubauten werden Keller meist mit mehreren Räumen geplant, in denen Waschküche, Hobbyraum und Werkraum platz finden. In Häusern, die nicht unterkellerte sind, kann jedoch ebenso ein ebenerdiger Raum dazu verwendet werden.

Nicht unterkellerte Häuser finden auch Platz für Waschküche

In der Regel sollte der Hauswirtschaftsraum in der Nähe der Küche geplant werden, um lange Wege zu vermeiden. Optimal ist es natürlich, wenn ein solcher Raum schon beim Neubau des Hauses berücksichtigt wird. Doch ist es meist auch in einem bereits bestehenden Haus möglich, eine kleine Waschküche nachträglich einzurichten.

Der Hauswirtschaftsraum muss nicht unbedingt sehr groß sein und man kann sich von den räumlichen Möglichkeiten leiten lassen, die das eigene Haus bietet. Mit Schranksystemen und Regalen kannst du auch auf wenig Platz viel Stauraum gewinnen und ein praktisches Reich gewähren, dass durch optimale Organisation zur Arbeitserleichterung beiträgt.

Im Wäscheraum sind etliche elektrische Anschlüsse notwendig, wenn dieser optimal genutzt werden soll. Solche Anschlüsse müssen natürlich sicher verlegt werden. Es empfiehlt sich, Waschmaschine und Wärmepumpentrockner mit F1 Schutzschaltern zu installieren. Bei einem defekten Kabel oder einer Überbelastung kann ein solcher Schutzschalter das Gerät schnell ausschalten, bevor es zu einem größeren Schaden kommt.

Eine gute Beleuchtung ist im Hauswirtschaftsraum ebenfalls nützlich. Dazu können LED Strahler benutzt werden, mit denen Arbeitsflächen auch abends perfekt ausgeleuchtet sind. Besonders Berufstätige wissen es zu schätzen, wenn der Waschraum auch abends taghell erleuchtet werden kann. Natürlich ist die Beleuchtung auch für fensterlose Kellerräume wichtig.

Für einen wohnlichen, modernen Hauswirtschaftsraum ist eine individuelle Ausstattung möglich. Innerhalb der Famiie finden sich in der Regel schnell passende Dekorationsgegenstände und Ideen, mit der du dem Raum eine ganz persönliche Note verleihen kannst.

Oft wird bei der Hausarbeit auch gerne Musik gehört, so dass ein Radio mit einen entsprechenden Anschluss ebenfalls in Erwägung gezogen werden sollten. Mit Pflanzen oder schön gerahmten Bildern macht man aus dem Arbeitsraum einen angenehmen Ort im Haus, an dem man sich gerne aufhält.

Fazit

Im modernen Haushalt richtet man sich gern mit viel Bequemlichkeit ein und das gilt auch für die Hausarbeit. Ein spezieller Wäscheraum oder ein Hauswirtschaftsraum sind auch in einem kleineren Haushalt eine große Erleichterung für dieganze Familie.

Neben Wärmepumpentrockner und Waschmaschine finden verschiedene andere Gerät sowie Reinigungsartikel einen festen Platz und machen nicht nur die Arbeit effizienter, sondern tragen auch zur Ordnung im Haus bei. Mit einer funktionellen sowie attraktiven Einrichtung lässt sich ein Raum schaffen, in dem du dich gerne aufhältst und wohl fühltst.

Teile den Beitrag!
  • 24. September 2017
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: