Lohnt sich eine Wäscherei?

In jedem Haushalt fällt Wäsche an, die regelmäßig gewaschen werden muss. Zur Lösung dieses Problems stehen zwei Möglichkeiten offen: Man kann die Wäsche zu Hause selbst Waschen, oder auch in eine Wäscherei ausgeben. Welche Lösung man vorzieht, hängt zum großen Teil von den eigenen Lebensbedingungen ab. Beide Möglichkeiten bieten Vor- und Nachteile und es lohnt sich, dieses aktuelle Thema einmal genau zu erforschen. So kann man am besten die geeignete Lösung für den eigenen Haushalt finden.

Lohnt sich eine Wäscherei?

Lohnt sich eine Wäscherei für die eigene Wäsche?

Ausgeben der Wäsche spart wertvolle Zeit

Hausfrauen sehen sich heute oft einer doppelten Belastung gegenüber. Sie sind berufstätig und haben außerdem die Verantwortung für Haushalt und Familie. Wer da die wertvolle Freizeit auf sinnvolle Weise nutzen möchte, sollte versuchen, sich die Hauarbeit so leicht wie möglich zu gestalten. Die Wäsche in die Wäscherei zu bringen, anstatt zu Hause zu waschen ist ein ausgezeichneter Schritt, um ein wenig mehr Zeit für sich selbst zu gewinnen.

In einem durchschnittlichen Haushalt wird wöchentlich viel Zeit mit dem Wäschewaschen zugebracht. Die Wäsche muss zunächst sortiert, dann in die Waschmaschine gegeben und schließlich getrocknet werden. Daraufhin folgt das Falten und bei verschiedenen Teilen auch das Bügeln. Dieser Prozess kann gut und gerne einen Tag in der Woche in Anspruch nehmen. Einen solchen Tag kann man sinnvoller mit den Kindern verbringen oder auch einem persönlichen Hobby nachgehen.

Besonders für Ehepaare ohne Kinder ist das Ausgeben der Wäsche eine Lösung, die viele Vorteile bietet. In der Regel sind beide Ehepartner berufstätig und es fällt wenig Haushaltswäsche wie Handtücher und Bettwäsche an. Die Berufskleidung verdient hingegen besondere Aufmerksamkeit, da man auf der Arbeit gerne so adrett und gepflegt wie möglich aussieht.

In der Wäscherei erhält die Wäsche eine professionelle Pflege, die man ihr auch ansieht. Entscheidest Du Dich für eine Wäscherei mit Bügelservice, so erhältst Du Blusen und Oberhemden auf dem Bügel perfekt gebügelt, mit denen Du stets einen guten Eindruck machst. Andere Wäsche kann gefaltet erhalten werden, so dass sie nur noch in den Schrank geräumt werden braucht.

Lässt man die Wäsche in der Wäscherei waschen, ist sie stets mit hoher Qualität gewaschen und gebügelt. Zuzüglich entledigst Du Dich einer Arbeit, die unbeliebt und zeitaufwendig ist. Somit stellt die Wäscherei für den kleinen Haushalt eine perfekte Lösung dar.

Studenten geben die Wäsche gerne in die Wäscherei

Auch für Studenten ist die Wäscherei oft eine ausgezeichnete Option, um das Wäscheproblem zu lösen. Oft wohnen sie in einer WG mit wenig Platz und können deshalb kaum eine Waschmaschine aufstellen. Das Platzproblem macht auch das Waschen mit der Hand oft unmöglich. Somit ist die Wäscherei die beste Lösung, um die wöchentlich saubere Kleidung und Wäsche zu erhalten.

Auch bei Berufstätigen, die in einer größeren Wohnung leben, ist es oft fraglich, ob sich die Anschaffung einer Waschmaschine lohnt. Gute Geräte sind kostspielig und das Problem des Trocknens kann nur dann auf effiziente Weise gelöst werden, wenn man gleichzeitig auch einen Trockner anschafft. So ist eine größere Investition nötig, um zu Hause Wäsche waschen zu können.

Ältere Personen profitieren ganz besonders davon, die Wäsche in der Wäscherei waschen zu lassen. Wenn das Bücken und die körperliche Anstrengung, die beim Waschen nötig ist, schwer fällt, ist ein professioneller Service, der nach Möglichkeit auch abholt und anliefert, die perfekte Weise, um mühelos für saubere Wäsche zu sorgen und dabei die Gesundheit zu schonen.

Das Waschen ist natürlich nicht allein mit der Anschaffung nicht gelöst. Waschmaschine und Trockner ziehen auch Betriebskosten nach sich. Neben Waschpulver, Weichspüler und ähnlichen Mitteln zur Pflege der Wäsche steht bei den Geräten auch ein erheblicher Stromverbrauch ins Haus, der sich auf der monatlichen Stromrechnung empfindlich bemerkbar macht.

Natürlich brauchen die Geräte auch einen entsprechenden Platz und in vielen Häusern wird ein ganzes Wäschezimmer benötigt, in dem gewaschen, getrocknet und gebügelt wird. Dieser Platz kann man heute, ebenso wie seine Zeit, auf wesentlich attraktivere Weise nutzen.

Modernes Angebot von Wäschereien nutzen

Viele Wäschereien bieten heute einen kompletten Service der Textilpflege, der modernen Ansprüchen gerecht wird. Neben dem Service von Waschen und Falten für die reguläre Wäsche wird oft auch ein spezieller Hemden Service angeboten. Auch empfindliche Gewebe wie beispielsweise Sportkleidung aus Funktionsgewebe kann in die Wäscherei geschickt werden.

Man kann dabei die Wäsche auf traditionelle Weise selbst in einem Betrieb in der Nähe der Wohnung abliefern und späterhin wieder abholen. Viele Wäschereien bieten ihren Kunden heute jedoch auch einen Abhol- und Bringservice, so dass Du die Wäsche nur noch einpacken brauchst. Der Kontakt kann oft auch über das Internet aufgenommen werden.

Der Service ist in der Regel auch sehr schnell. Viele Wäschereien liefern die fertige Wäsche in 36 Stunden, während bei anderen sogar ein 24 Stunden Service erhältlich ist. So kann man den Dienst auch in Anspruch nehmen, wenn man die Wäsche gerne schnell gewaschen haben möchte.

Vorteile beim Ausgeben der Wäsche

Entscheidet man sich dazu, die Wäsche in der Wäscherei waschen zu lassen, profitiert man von einer ganzen Reihe von Vorteilen. Dazu gehören:

  • Professionell gewaschene und gebügelte Wäsche
  • Stets adrette Oberhemden und Bluse
  • Anschaffung einer eigenen Waschmaschine nicht nötig
  • Platzersparnis im Haus
  • Zeitersparnis

Wann ist selbst waschen vorteilhaft?

Natürlich wird in vielen Haushalten auch nach wie vor selbst gewaschen und auch das hat gute Gründe. Im Haushalt mit Kindern ist es einfach praktischer, eine eigene Waschmaschine zu besitzen und die Wäsche selbst zu waschen. Oft ist das Wäscheaufkommen groß, besonders wenn Kleinkinder im Haus sind.

Verschmutzte Babysachen wäscht man am besten sofort. Zum einen ist es unhygienisch, die schmutzigen Teile mehrere Tage in der Wohnung zu lagern, bis sie in die Wäscherei geschickt werden. Zum anderen ist es in der Regel nötig, Babys und Kleinkinder mehrere Male am Tag umzuziehen. Kann man sofort waschen, braucht man wesentlich weniger Babykleidung, als wenn diese gesammelt und nur einmal in der Woche ausgegeben wird.

Auch bei größeren Kindern ist es vorteilhaft, in der eigenen Waschmaschine waschen zu können. Sportkleidung, Schulkleidung und auch die Outfits für die Freizeit werden in der Regel täglich verschmutzt und müssen ständig gewaschen werden. Diese Arbeit erleichtert man sich, wenn man die Wäsche so waschen kann, wie sie anfällt. Man kann auch schneller reagieren, wenn bestimmte Teile schmutzig sind und unbedingt am nächsten Tag gebraucht werden, oder wenn die Bettwäsche des Baby Bettchens in einer Nacht mehrfach gewechselt werden musste, nachdem das Kleine erbrochen hat.

Ein weiterer Vorteil beim Waschen zu Hause besteht darin, dass man Waschmittel ganz nach den eigenen Wünschen wählen kann. Bestimmte Geruchsnoten geben der Wäsche eine angenehme Note. Auch wenn in der Familie einige Personen sehr empfindliche Haut haben oder zu Allergien neigen, kann man stets sicher sein, solche Waschmittel zu benutzen, die keine Beschwerden auslösen.

Bei einem vier- oder fünfköpfigen Haushalt fällt ein großes Volumen an Wäsche an. Entsprechend sind auch die Kosten, wenn man diese Wäsche in der Wäscherei waschen lassen würde. In der Wäscherei werden Teile wie Hemden zum Stückpreis berechnet, während Flachwäsche oder Jeans in der Regel zum Kilopreis abgerechnet werden. In der Regel stellt es sich bei einem hohen Wäscheaufkommen wesentlich günstiger, zu Hause zu waschen.

Steht bei der Abwicklung der Wäsche ein kostengünstiges Verfahren im Vordergrund, so ist in der Regel das Waschen in der Waschmaschine zu Hause die beste Lösung. Wer mit einem begrenzten Budget haushalten muss, verzichtet daher oft auf den Luxus, die Wäsche auszugeben.

Klar und dann kommt es natürlich auch auf die Art der Waschmaschine an. Wir empfehlen Ihnen unter anderem Waschmaschinen mit Wärmepumpe. Die Funktionsweise der Wärmepumpentrockner ist sehr energiesparend und bietet darüberhinaus noch weitere interessante Vorteile.

Die Vorteile vom Waschen zu Hause

Auch beim Waschen zu Hause gibt es verschiedene Vorteile, die man erwägen sollte:

  • Schmutzige Wäsche kann sofort gewaschen werden
  • Babywäsche kann stets sauber sein
  • Waschmittel nach eigenen Ansprüchen wählen
  • Gesamtkosten für Wäsche bei hohem Volumen günstiger

Fazit

Die Frage, ob es günstiger ist, Wäsche auszugeben oder zu Hause zu waschen, kann kaum generell beantwortet werden. Es hängt immer davon ab, wo Du Deinen eigenen Prioritäten setzt und natürlich auch davon, wie viel Wäsche in Deinem Haushalt anfällt.

In einem Haushalt mit mehreren Personen stellt sich auf Dauer die Anschaffung von Waschmaschine und Trockner zum Waschen der Wäsche zu Hause einfach günstiger. Außerdem kannst Du immer dann waschen, wenn es nötig ist – auch täglich. Viele Hausfrauen lieben es auch, ihrer Wäsche mit speziellen Produkten eine ganz persönliche Note zu verleihen.

Lässt Du die Wäsche hingegen in der Wäscherei waschen, ersparst Du Dir eine zeitaufwendige Arbeit und kannst mehr Freizeit genießen. Diese Zeit kann auf viele Weise sinnvoll eingesetzt werden und ganz einfach Deine Lebensqualität erhöhen. Zwar sind die wöchentlichen Kosten höher, als beim Waschen zu Hause, doch sparst Du Dir auch die anfängliche Anschaffung von Waschmaschine und Trockner. Außerdem ist Deine Wäsche stets professionell sauber und auf Wunsch auch gebügelt.

Die Entscheidung sollte man individuell treffen und auch in Betracht ziehen, dass man einige Wäschestücke zu Hause waschen kann und beispielsweise Oberhemden und Blusen, die gebügelt werden müssen, außer Haus waschen lässt.

Teile den Beitrag!
  • 29. September 2018
Hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar: